Herzlich Willkommen

... auf der Website der AG Wilke am Institut für Ökologische und Nachhaltige Chemie der TU Braunschweig. Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie Informationen zu unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, unserer chemiedidaktischen Forschung am Agnes-Pockels-SchülerInnen-Labor, unserer Lehre und weiteren Projekten.

Projekt Digitize

Zum 01. September startet das Projekt "Digitize" als gemeinsame Initiative der AGs Walter (Anorganische und Analytische Chemie) und Wilke. "Digitize" nutzt das Potenzial der digitalen MINT-Bildung für experimentell ausgerichtete Lehrveranstaltungen der Chemie. Konkret soll hierfür die digitale Low-Cost-Messstation LabPi von Manuel Wejner in einem neu entwickelten Synthesepraktikum der Anorganischen Chemie von Prof. Walter eingesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Projekt Digitize wird gefördert im Rahmen des Transferprogramms der TU Braunschweig für innovative Lehr- und Lernkonzepte.

Bachelor- und Masterarbeiten

Zurzeit sind mehrere Themenvorschläge für Bachelorarbeiten (3) sowie Masterarbeiten (4) zu vergeben. Nähere Informationen finden Sie hier.

CHEMKON-Sonderausgabe:
Aktuelle Forschung trifft Schule

Viele aktuelle Themenfelder aus der Fachforschung bieten neben interessanten Einblicken in die Wissenschaft aus didaktischer Perspektive bereichernde Lerngelegenheiten – nur wie kann es gelingen, sie unmittelbar und fortlaufend in den eigenen Unterricht oder das Schülerlabor einzubinden? In einer Sonderausgabe der CHEMKON werden anlässlich des 150jährigen GDCh-Jubiläums auf über 200 Seiten Projekte vorgestellt, bei denen dies durch Kooperationen zwischen Akteuren aus Fachdidaktik und Fachwissenschaft, Wirtschaft, Schule und Schülerlabor gelungen ist. Die zugehörigen unterrichtspraktischen Anregungen und Materialien sollen hierbei ausdrücklich zum Durchführen und Nachmachen einladen! Das gesamte Heft kann bis zum Jahresende hier kostenlos bei Wiley-VCH heruntergeladen werden.

Neues Lehrangebot: Teach Chemistry Forward

Mit Beginn des Wintersemesters eröffnet die Fak. 2 ein neues Lernangebot. Im Seminar "Teach Chemistry Forward" wählen Studierende sowie Lehramtsstudierende der Chemie ein Themenfeld der Chemie, welches ihnen besonders am Herzen liegt - beispielsweise aus der aktuellen Forschung, aus ihrem Studium, ihrer Bachelorarbeit usw. Ziel ist es, dieses Thema didaktisch aufzubereiten und im Rahmen einer 90minütigen Präsentation in Schulen oder im Schülerlabor vorzustellen. SchülerInnen profitieren hierbei von motivierenden Impulsen außerhalb des gewöhnlichen Unterrichts, Studierende erwerben wertvolle Schlüsselqualifikationen und eine weitaus stärkere Durchdringung des Inhalts. Startschuss für das neue Seminar ist im November, Anmeldungen sind bis zum 23.04.2018 bei Stud.IP möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Projekt Teach Chemistry Forward wird gefördert im Rahmen des Transferprogramms der TU Braunschweig für innovative Lehr- und Lernkonzepte.

Ticker

Der 2.MINT-Fachtag für Lehrkräfte an der TU Braunschweig ist ein universitäres Angebot, das der fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Fortbildung von Lehrkräften dient und den Dialog zwischen Schulen und Universität unterstützt.
Unter der Dachmarke „Check in – Entdecke Wissenschaft“ vereinigt die TU Braunschweig ein vielfältiges Angebot außerschulischer Lernorte im MINT-Bereich. Diese praxisorientierten Projekte zahlreicher engagierter Universitätsinstitute können den Unterricht in den MINT-Fächern aller Schulformen und Klassenstufen auf spannende Weise unterstützen und bereichern.
Der MINT-Fachtag 2018 findet statt am 20. September 2018 am Campus Nord, Bienroder Weg 84 und 85.
Die AG Wilke und das Agnes-Pockels-Schülerinnenlabor beteiligen sich mit zwei Workshops.

Am 28. Juni beginnt um 17 Uhr der Vortrag mit dem Titel "Kleine Partikel, große Chancen? Nanotechnologie in Schule und Schülerlabor". Die Einladung zum GDCh-Kolloquium kann hier eingesehen werden.

Unter dem Motto "Vision & Wandel" findet am Samstag, 16. Juni 2018, von 18 bis 1 Uhr, die TU-Night 2018 statt. Als innovative Universität präsentiert die TU Braunschweig ein vielfältiges Programm mit sechs Themenorten.
Die AG Wilke und das Agnes-Pockels-Schülerinnenlabor bieten bis 21 Uhr ein buntes Experimentalangebot für klein und groß. Unter dem Motto "Mensch, wo bleibt die Energie?" wird die Fragestellung untersucht, wie man die unterschiedlichen Energieformen im täglichen Leben erleben und sie erkennen und auch verwandeln können. Mit vielen physikalisch-chemischen Experimenten soll dem nachgegangen werden.

Der Artikel (peer reviewed) "Teach Chemistry Forward: An Innovative Course Concept for Universities and Schools" von T. Wilke, S. Karrie (TU BS), M. Korte (TU BS), R. Köster (TU BS), M. Walter (TU BS) & M. Wejner zum Projekt Teach Chemistry Forward ist in den New Perspectives in Science Education Conference Proceedings (ISSN: 2420-9732) erschienen.

Der Artikel (peer reviewed) "Synthese von Gold-Nanopartikeln - Gold aus Elektronik-Schrott" von T. Wilke, O. Bodensiek (TU BS) & K. Ruppersberg (IPN Kiel) wird im Juni in der ChiuZ 3 (52) erscheinen.

Der Artikel "Kleine Additive mit großer Wirkung - Maßgeschneiderte Synthese von Kunststoffkompositen durch Nanotechnologie" von T. Wilke, B. Bartram, C. Kostrewa & R. Saadat (iPAT, TU BS) ist in UC 164 (28) mit einer zugehörigen Versuchskarteikarte erschienen.

In der niedersächsischen Ausgabe des Schulbuchs Elemente Chemie 11 für die Einführungsphase (Erscheinungsdatum: 04/2018) wird das Themenfeld Nanotechnologie im Rahmen mehrerer Versuche behandelt - unter anderem anhand der Isolation von nanoskaligem Titandioxid aus Sonnencreme.

Am Freitag, den 23.02.2018 findet eine Fortbildung zur Behandlung des Themenfeldes Nanotechnologie im Chemieunterricht in Neustadt am Rübenberge (Karen Achtermann) statt. Referenten sind Timm Wilke, Johanna Osterloh (Universität Göttingen), Björn Bartram & Erhard Irmer (Otto-Hahn-Gymnasium Göttingen). Anmeldungen sind in der VEDAB möglich.

Der Artikel (peer reviewed) "Farbig fluoreszierende Zinkoxid-Nanopartikel" von T. Wilke, S. Waitz, E. von Hoff & T. Waitz (Universität Göttingen) ist in der CHEMKON erschienen.

Archiv

Weitere Einträge finden Sie im Archiv.